Nachts werden die Gefühle klarer, die Gedanken lauter und die Musik schöner.

München.de hat zu einer Blogparade über den „Sommer in München“ aufgerufen – was für ein Spitzen Thema.
Ich möchte das natürlich aus der Sicht eines Hundehalters betrachten, denn was liegt näher als Euch von meinen Lieblingsplätzen im Sommer zu erzählen. Vielleicht liest der Sommer auch mit und bleibt uns dann ein paar Tage erhalten, weil er so viele Artikel über sich lesen darf 😉

Sommer in München – Nachtschwärmer

Wenn es tagsüber zu heiß wird, verlege ich unsere Spazierzeiten gern in die frühen Morgen- und späten Abendstunden. Diese Zeit kann ich richtig genießen.
Meistens ist man völlig allein und trifft nur vereinzelt auf Menschen. Ich liebe die ruhigen Ecken in München, und da ich im Südwesten wohne, verschlägt es uns meistens in den Forstenrieder Park auf unseren Wegen. Hier gibt es so viele Flecken, wo man in aller Ruhe laufen kann und keinerlei Stadtgeräusche mehr hört: Nur noch den Wind, die Grillen und das Laubrascheln, wenn ein Vogel sich in seiner Nachtruhe gestört fühlt.
Aber auch in den etwas belebteren Teilen der Stadt kann so ein abendlicher Weg toll sein.
Kurz vor Biergartenschluss, wenn alle noch die letzte Maß bestellen und den Abend genießen, ist es schön, dort zu spazieren und dem Gemurmel der Menschen zu lauschen. Das hat fast schon den Charakter einer Meditations CD.

Im Forstenrieder Park mit Hund

Auch tagsüber gibt es im Forstenrieder Park einige Stellen, die man sich nicht entgehen lassen sollte.
Da wäre zum einen ein Naturlehrpfad, der direkt beim Pflanzen Rieß in Neuried startet. Es gibt Waldbetten, auf denen man es sich gemütlich machen kann, um einen Blick in das Blätterdach des Waldes zu werfen. Kinder sind meistens völlig fasziniert von den liebevoll gestalteten Lernpunkten. Der Hund kann währenddessen all den spannenden Gerüchen nachgehen, die es dort zu erschnüffeln gibt. Aber Vorsicht vor den wilden Tieren – die Holzwildschweine, die hier zu finden sind, haben schon so manchen Vierbeiner aus der Fassung gebracht. 😉

Ein ganz wundervoller Biergarten, der auch für die Hunde angenehm ist, liegt ebenfalls mitten im Forstenrieder Wald. Der Forst Kasten. Ein Besuch hier gehört zu meinem persönlichen Sommer in München auf jeden Fall dazu, auch wenn er streng genommen nicht mehr in München liegt.
Hier gibt es eine große Wiese mit Holzbänken, die dem „normalen“ Biergarten angeschlossen ist. Für den Hund ist das natürlich deutlich entspannter, als zwischen den meist eng gestellten Bierbänken und sehr vielen Menschen zu liegen. Von hier aus kann man nach erfolgreicher Stärkung losgehen und den Wald näher erkunden.

Forst Kasten – Foto von Biergartenguide.com

Trage dich jetzt in meinen wöchentlichen Newsletter ein und 
erhalte kostenlos 
8 Tipps für deinen entspannten Alltag mit Hund!​​​​​

Entspannung für hyperaktive hunde Training aufgedrehter Hund kostenlose Tipps

Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden.  Meine E-Mails enthalten neben zahlreichen kostenlosen Tipps und Inhalten auch Informationen zu meinen Produkten, Angeboten, Aktionen und zu meinem Unternehmen.  Alternativ kannst du die Tipps auch ohne Newsletter Eintragung erwerben. 
Teste dazu die Mitgliedschaft im Lieblingshund-Training eine Woche für 1Euro und erhalte alle Inhalte inkl. der 8 Tipps im Zugang. Deine Daten sind bei mir sicher!
Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung erhältst du unter Datenschutz.

Englischer Garten

Wer es etwas geselliger mag und zentraler in der Stadt sein möchte, für den bietet sich der Englische Garten an.
Hier treffen sowohl Zwei- als auch Vierbeiner auf jede Menge Kontakte für einen netten Smalltalk. Ein beherzter Sprung ins Wasser sorgt für Abkühlung und Entspannung an heißen Sommertagen. Die Kneipp-Kur-Station für Hunde zieht sich damit direkt durch den englischen Garten.

Auch hier darf natürlich ein Tipp zur Einkehr nicht fehlen. Der Osterwaldgarten liegt direkt am Rand des Englischen Gartens und trumpft mit gutbürgerlicher Küche auf. Ebenfalls gern gesehen sind Hunde im Milchhäusl am unteren Ende der Stadtoase, auf Höhe der UBahn Station Universität. Hier ist es immer schön. Bei einem kurzen Plausch mit dem Hundefreund noch eine Brotzeit zu sich zu nehmen.

Die Isar

Die meisten Münchner werden hier schon einmal unterwegs gewesen sein, um das Flair rund um den Flaucher in sich aufzunehmen.
Mit Hund sind die Hotspots häufig nicht so entspannt, weil man ständig auf andere Fußgänger, Radfahrer, Grillgut etc… Acht geben muss. Aber auch hier gibt es die Orte abseits des Trubels, an denen man seine Decke ausbreiten kann um den Tag zu genießen. Der perfekte Platz für ein gemütliches Zusammensein mit dem Hund, sind die, an denen die Strömung nicht stark, oder gar nicht vorhanden ist.

Isar im Münchner Stadtgebiet – Foto von typisch-bayerisch.de

 

Wie ein Hund lernen kann, auch in solchen sehr spannenden Situation zu relaxen, damit der Tag für alle erholsam wird, könnt ihr in einem der folgenden Blogposts lesen.

Was sind eure persönlichen Sommerhotspots in München, wo dreht ihr die Hunderunde am liebsten?
Ich freue mich auf neue Lieblingsrunden & Abwechslung für den Sommer in München mit Hund!

Trage dich jetzt in meinen wöchentlichen Newsletter ein und
erhalte kostenlos 
8 Tipps für deinen entspannten Alltag mit Hund!

Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden.
Meine E-Mails enthalten neben zahlreichen kostenlosen Tipps und Inhalten auch Informationen zu meinen Produkten, Angeboten, Aktionen und zu meinem Unternehmen.
Alternativ kannst du die Tipps auch ohne Newsletter Eintragung erwerben.
Teste dazu die Mitgliedschaft im Lieblingshund-Training eine Woche für 1Euro und erhalte alle Inhalte inkl. der 8 Tipps im Zugang.
Deine Daten sind bei mir sicher!
Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung erhältst du unter Datenschutz.