Man ist so kalt wie man sich fühlt. (S. Schütz)

Braucht mein Hund einen Mantel?

Auf diese Frage gibt es mindestens so viele Antworten, wie Fragesteller.
Denn die pauschale Aussage, die auf jeden zutrifft kann es nicht geben. Dazu sind wir, unsere Hunde und unsere Lebensumstände viel zu verschieden.

Es gibt sehr viele fanatische Verfechter der Mantel und der Nicht-Mantel Seite, ebenso viele Argumente werden da hin und her geschossen.

Für mich ist die Sache sehr einfach:
Wenn der Hund friert, bekommt er einen Mantel.
Wenn nicht, braucht er keinen.
Punkt.

„Der Hund muss abgehärtet werden“

Nö.
Unsere Hund leben die meiste Zeit mit uns im warmen gemütlichen Haus. Der Temperaturunterschied zwischen draußen und drinnen ist für sie genauso groß wie für uns. Wir gehen auch nicht ohne Jacke aus dem Haus wenn es kalt wird.
Bei ein paar Stunden draußen hat der Organismus gar keine Chance sich den Gegebenheiten anzupassen.

Viele unserer Hunde, insbesondere die kurzhaarigen, haben gar keinen saisonalen Fellfechsel, der mit Wintertemperaturen mithalten könnte. Abhärtung oder nicht, das wird sich nicht ändern.

Trage dich jetzt in meinen wöchentlichen Newsletter ein und 
erhalte kostenlos 
8 Tipps für deinen entspannten Alltag mit Hund!​​​​​

Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden.  Meine E-Mails enthalten neben zahlreichen kostenlosen Tipps und Inhalten auch Informationen zu meinen Produkten, Angeboten, Aktionen und zu meinem Unternehmen.  Alternativ kannst du die Tipps auch ohne Newsletter Eintragung erwerben. 
Teste dazu die Mitgliedschaft im Lieblingshund-Training eine Woche für 1Euro und erhalte alle Inhalte inkl. der 8 Tipps im Zugang. Deine Daten sind bei mir sicher!
Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung erhältst du unter Datenschutz.

Die Gefahren einer Unterkühlung, nehme ich nicht in Kauf, um den Hund abzuhärten.
Um nur ein paar Beispiele zu nennen:

  • abgefrorene Ohrspitzen
  • Wasserrute
  • erfrorene Füße
  • Blasenentzündung

„Der Hund läuft sich warm“

Stimmt – das ist in etwa wie bei uns, wenn wir im Winter joggen gehen. Richtig angezogen, wird uns nach ca. 10min sportlicher Betätigung warm. Das ist ein Zeitraum, den man auch für seinen Hund im Kopf haben darf.
Allerdings sollte es nicht einem dauerhaften Rennen des Hundes bedürfen. Wenn der Hund in seinem ganz normalen Tempo läuft und zwischendurch Zeit zum schnüffeln hat ohne direkt zu zittern, dann ist alles in Ordnung.

„Alle Hunde frieren wenn es kälter wird“

Nö.
Es gibt durchaus Hunde, die mit der Kälte super umgehen können und die nicht frieren. Abgesehen von denen mit einem dichten Fell und viel Unterwolle gibt es auch bei den Kurzhaarigen einige Individuen, denen nicht so schnell kalt wird.

Wenn dem Hund nicht kalt ist, braucht er keinen Mantel.
Es gibt auch unter uns Menschen Exemplare, die im Winter so sommerlich angezogen sind, dass uns Anderen schon bei ihrem Anblick kalt wird 😉

Welcher Mantel ist der richtige für meinen Hund?

Hundemäntel gibt es in allen Formen, Farben, Größen, Wärmegraden und für jeden Geldbeutel.
Wichtig ist im ersten Schritt, dass er passt und der Hund nicht in seiner Bewegung eingeschränkt wird. Bei vielen Zubehörhändlern darf man direkt vor Ort anprobieren und sieht direkt welche Firma gut, welche nicht so gut sitzt. Wird es richtig kalt, oder hat man einen kleinen Hund oder einen Welpen, ist es von Vorteil wenn der Bauch gut geschützt ist. Die meisten Hunde haben am Bauch weniger Fell und kühlen dann schnell aus. Kleine Hunde sind schlicht durch ihre Körpergröße näher am kalten Boden als andere. Und Welpen können in der Anfangszeit ihre Körpertemperatur noch nicht gut genug regulieren.

 

Wie sieht das bei Euch aus? Friert euer Hund schnell?
Habt ihr Mäntel für den Winter, wenn ja von welcher Firma?

Kuscheliges Weiterlesen 😉
Sarah & Alma

 

 

Trage dich jetzt in meinen wöchentlichen Newsletter ein und
erhalte kostenlos 
8 Tipps für deinen entspannten Alltag mit Hund!

Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden.
Meine E-Mails enthalten neben zahlreichen kostenlosen Tipps und Inhalten auch Informationen zu meinen Produkten, Angeboten, Aktionen und zu meinem Unternehmen.
Alternativ kannst du die Tipps auch ohne Newsletter Eintragung erwerben.
Teste dazu die Mitgliedschaft im Lieblingshund-Training eine Woche für 1Euro und erhalte alle Inhalte inkl. der 8 Tipps im Zugang.
Deine Daten sind bei mir sicher!
Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung erhältst du unter Datenschutz.